• Home

Weihnachten 2020

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Unterstützer,

wir alle haben uns den Beginn der 20er des 21. Jahrhunderts wohl anders vorgestellt. Es sollte für viele ein Beginn, eine Fortführung dessen was man „eine gute Zeit“ nennt werden.

Du bist in die nächste Klasse gekommen, hast eine neue Arbeitsstelle angetreten, den Urlaub mit der Familie gebucht, den Eintritt in die Rente gefeiert, einen runden Geburtstag oder ein anderes freudiges Ereignis geplant. Alles bzw. sehr vieles kam ganz anders.

Für uns, den neuen Vorstand, die gesamte Vorstandschaft und die aktiven Schützen des Tell-Westendorf sollte 2020 ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr werden, mit vielen Turnieren und Siegen, einem sportlichen und sozialen Miteinander, mit viel Lebensfreude. Ereignisreich, mit vielen neuen Herausforderungen wie z.B. Homeoffice, Social Distancing oder der Toilettenpapierkrise war das Jahr auf jeden ⅚Fall und es hat uns gezeigt, die Achtsamkeit ist ein wichtiger Begleiter.

Wir feiern nun Weihnachten 2020 und lassen uns dies nicht nehmen. Wir gehen alle mit Freude, Optimismus und Achtsamkeit in diese ruhige und beschauliche Zeit. Der Vorstand und die gesamte Vorstandschaft bedanken sich bei ALLEN Mitgliedern, jung und alt, aktiv und passiv. Wir brauchen Euch, der TELL-WESTENDORF braucht Euch. Danke für jede Unterstützung, auch wenn sie noch so klein erscheinen mag, der Verein braucht Euch gerade in dieser Zeit und wir tun alles, um den Verein gestärkt aus dieser Zeit zu führen. Wir freuen uns schon, mit Euch wieder Erfolge, Feste und ein reges Vereinsleben zu haben und unseren Verein in eine neue, erfolgreiche und bessere Zeit zu führen.

Feiert schön, kommt gut ins neue Jahr 2021 und bleibt alle gesund. Lasst Euch nicht verrückt machen, wir überstehen das und stehen zum Tell-Westendorf.


Euer Vorstand 

Th. Blättler Dieter Schenk

 

Referenten

Bernhard Leichtle, Daniela Neureiter, Johanna Dorfmüller, Patrick Lösel, Monika Klügl, Natalie Beutmiller, Yvonne Smid, Lukas Dorfmüller, Manfred Scherbaum, Matthias Smid, Stefan Wech

Drucken E-Mail

Corona Update zum GRW gegen Frauenstetten abgesagt

Hallo Tell-Schützen,

ab 02.11.2020 gelten bundesweit schärfere Regeln um der Verbreitung des Corona Virus entgegenzuwirken und im Landkreis haben wir mittlerweile auch eine durchschnittliche 7-Tage Inzidenzwerte von deutlich über 100.
Ab kommenden Montag ist kein Training mehr erlaubt und auch der Schmidbauer hat einen Monat geschlossen. Der Gau hat ebenfalls alle ab Montag anstehenden Wettkämpfe ausgesetzt.

Nachdem die Stadt Augsburg die Regelung vom kommenden Montag auf heute vorgezogen hat, haben wir gemeinsam mit Frauenstetten beschlossen, den heute anstehenden Gaurundenwettkampf (Freitag dem 30.10.) ebenfalls auszusetzen.

Ob und wann dieser Wettkampf nachgeholt wird werden wir noch in Erfahrung bringen.

Mit Schützengruß und bleibt gesund
im Namen der Vorstandschaft - Euer Schriftführer Bernhard

Drucken E-Mail

Corona Update: Training bis auf weiteres ausgesetzt

Aufgrund der gestiegenen Fallzahlen von Corona Erkrankungen im Landkreis sind wir leider auch gezwungen unser Training und auch alle anstehenden Wettkämpfe bis auf weiteres auszusetzen.

Dies betrifft sowohl das Training der Bogenschützen auf der Freifläche als auch das Training der Luftgewehr- und Pistolenschützen am Schießstand.

Wir bitten um Euer Verständnis für unsere Entscheidung und wir werden Euch über das weitere Vorgehen auf dem Laufenden halten.

 

Sobald sich die Zahlen verbessern, werden wir natürlich auch kurfristig reagieren und die Restriktionen auch wieder lockern.

 

 

Link zu den aktuellen Covid-19 Fallzahlen im Landkreis

 

Drucken E-Mail

Gaurundenwettkämpfe 2020/2021

Hallo liebe Schützen,

wir haben uns dazu entschlossen, die Gaurundenwettkämpfe als Fernwettkämpfe auszutragen.

Das bedeutet, wir schießen ganz normal ab 19 Uhr die Wettkämpfe bei uns in Westendorf - egal ob es ein Heim- oder ein auswärtiger Wettkampf wäre.
Der gegnerische Verein macht das entsprechend bei sich. Wie genau das abläuft werden wir bekannt geben, sobald wir das mit dem Schmidbaur besprochen haben.
Ziel ist jedoch, dass wir das gesellige, gemeinsame Beisamensitzen beibehalten können (in der Wirtsstube statt im Schützenkeller). Natürlich müssen wir auf die vorgegebenen Hygieneregeln achten, aber ich bin recht zuversichtlich, dass wir eine geeignete Lösung finden.

Genauere infos folgen.

Mit Schützengruß Euer Sportleiter

 Lukas

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...